Fragen und Antworten

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wie hoch ist die Lebensdauer eines Fertighauses?

Die Lebensdauer eines Wohnhauses wird heute generell ohne Bezug auf den Baustoff mit 80 - 100 Jahren angegeben. Auch nach dieser Zeit ist ein Gebäude weiterhin bewohnbar, es entspricht aber nicht mehr dem Stand der Technik und eine Generalsanierung ist zumeist teurer als ein Neubau. Deshalb wird die Lebensdauer mit diesem Zeitraum angegeben. Es gibt aber durchaus Holzhäuser, die 500 Jahre und älter sind - siehe z.B. die Fachwerkshäuser in Deutschland und in der Schweiz. Wichtig ist dabei allerdings die Pflege der Bausubstanz.

Antwort auf/zuklappen

Holzherkunft?

Das von Frico-Haus verwendetes Holz stammt aus heimischen W√§ldern. Das hei√üt in erster Linie aus dem K√§rntner Land und der gr√ľnen Steiermark, Tirol. Lieferanten sind die Firma Hasslacher aus Sachsenburg und die Firma Papst aus Obdach, Firma Theurl aus Osttirol.
Da diese Werke in K√§rnten bzw. angrenzender Steiermark, Osttirol liegen, wird die traditionsreiche Forstwirtschaft dieser Gegenden unterst√ľtzt und gef√∂rdert. Dies ist sehr wichtig, da unser √Ėkosystem nur mit einem gesunden, sprich gepflegten Waldbestand funktioniert. Zudem entfallen weite Transportwege, die die Umwelt stark belasten w√ľrden.

Antwort auf/zuklappen

Holzarten?

Ein Frico-Haus wird aus Konstruktionsvollholz aus Fichte gefertigt. Denn Fichtenhölzer lassen sich ideal im Holzbau verarbeiten, sind in großen Mengen sowie in den geforderten Querschnitten in unseren heimischen Gebirgswäldern vorhanden. Das verwendete Gebirgsholz wächst langsam. Es ist feinfasriger und qualitativ hochwertiger als das rasch wachsende Holz der Flachland Monokulturen.

Alternativ kann außen eine Lärchenschalung verwendet werden.

Antwort auf/zuklappen

Konstruktion?

Bei Frico-Haus wird die gesamte Riegelkonstruktion f√ľr die Au√üen- und  Innenw√§nde in Konstruktionsvollholz, die Riegelkonstruktion f√ľr die Decken, Pfetten, S√§ulen, Unterz√ľge aus Brettschichtholz (Leimbinder) gemacht.
Unter Brettschichtholz (Leimbinder oder auch schichtenverleimtes Holz genannt) versteht man Bauteile f√ľr Holzkonstruktionen, die aus technisch getrockneten Fichtenbrettern hergestellt werden, wobei festigkeitsmindernde Fehlstellen und optische M√§ngel wie gro√üe √Ąste, gro√üe Harzgallen und Rindeneinw√ľchse ausgekappt werden. Durch das Heraustrennen von Schwachstellen und den schichtweisen Aufbau entsteht das High-Tech-Produkt Brettschichtholz.

Weiters werden f√ľr Pfetten und Mauerb√§nke, Unterz√ľge und S√§ulen ebenfalls nur Brettschichtholz verwendet.
Holzbretter werden technisch getrocknet, gehobelt und dann der L√§nge nach mittels Keilzinkung zu so genannten Lamellen verbunden. Diese Brettlamellen werden danach zu Kanth√∂lzern verschiedener Dimensionen verleimt und abschlie√üend nochmals gehobelt. F√ľr die Herstellung wird Massivholz verwendet.
Brettschichtholz ist ein zertifiziertes und g√ľte√ľberwachtes Produkt, welches mit einer maximalen Holzfeuchtigkeit von < 15 % eingebaut wird.
 
Vorteile des Brettschichtholzes in den Wandkonstruktionen:

  • gro√üe Tragf√§higkeit bei geringem Gewicht
  • Rissbildung findet in erheblich geringerem Ma√üe als bei Vollholz statt
  • das Verdrehen und Verziehen der H√∂lzer ist praktisch ausgeschlossen
  • √∂kologische Unbedenklichkeit
  • kontrollierte Holzfeuchte
  • Ma√ühaltigkeit
  • im Vergleich zu Massivholz erm√∂glicht schichtenverleimtes Holz bei der Konstruktion gr√∂√üere Querschnitte und gr√∂√üere Spannweiten
  • hohe Formbest√§ndigkeit und Ma√ühaltigkeit
  • kontinuierliche Qualit√§t
  • h√∂here Festigkeit gegen√ľber Massivholz und Konstruktionsvollholz
  • Durch die starre Verbindung zwischen den einzelnen Holzbrettern entstehen Bauteile, die wesentlich bessere technische und statische Eigenschaften als Vollholz besitzen
  • gr√∂√üere Querschnitte m√∂glich als beim Vollholz
  • erh√∂hte Erdbebensicherheit gegen√ľber Stahlbeton und Ziegelbauweise
Antwort auf/zuklappen

Holzverarbeitung?

Trocknung
Alle Hölzer werden technisch getrocknet. Nur trockenes Holz ist resistent gegen Fäulnis, Pilz, Schimmel usw.. Die Holzinhaltsstoffe (z.B. Eiweiß) werden durch die Trocknung entzogen. So finden Insekten keine Nährstoffe zum Überleben.

Brettschichtholz und KVH (Konstruktionsvollholz) wird von einem √ľbergeordneten Institut (Holzforschungsinstitut) auf seine Feuchtigkeit - maximal 15 % - streng kontrolliert und muss eine Zertifizierung aufweisen.


Keilzinkung
Die H√∂lzer werden aus folgenden Gr√ľnden keilgezinkt:
L√§ngen √ľber 6 Meter sind nicht in ausreichenden Ma√ü vorhanden
Da Holz ein lebendiger Baustoff ist, der arbeitet, wird dem Holz mit Hilfe der Keilzinkung die Spannung entzogen. Dadurch ist ein Verzug der Balken weitgehend ausgeschlossen
Bei Hölzern mit bis zu 6 Meter Länge wird ein wesentlich höheres Qualitätsniveau erreicht

Antwort auf/zuklappen

Kann man nachträglich die Installationen ändern?

In einem Holzfertighaus ist eine √Ąnderung der Installation jederzeit m√∂glich und zumeist auch sehr einfach durchzuf√ľhren, da in den Installationsebenen oder Zwischenw√§nden jederzeit Kabel oder Leitungen nachgezogen werden k√∂nnen.

Antwort auf/zuklappen

Wie schwierig sind Umbauarbeiten bzw. kann man nachtr√§glich √ľberhaupt etwas √§ndern?

Umbauarbeiten innerhalb des Geb√§udes sind grunds√§tzlich m√∂glich und wurden von FRICO HAUS auch schon oft durchgef√ľhrt. Dabei ist einzig die Statik der tragenden W√§nde zu beachten. Bei Bedarf kann aber auch durch Unterz√ľge die Lastabtragung bewerkstelligt werden. Aufgrund der trockenen Bauweise ist eine √Ąnderung zumeist binnen k√ľrzester Zeit wieder abgeschlossen und die neuen, ge√§nderten R√§ume sind sofort benutzbar.

Antwort auf/zuklappen

Sind Auf- oder Anbauten möglich?

Durch die Verbindung der Wandelemente mittels Verschraubungen ist auch eine Erweiterung des Geb√§udes jederzeit durchf√ľhrbar und FRICO HAUS hat bereits umfangreiche Erfahrung mit Erweiterungsbauten egal ob bei gemauerten H√§usern oder bei Fertigh√§usern in Holzrahmenbauweise. Durch die vorgefertigten Elemente ist auch hier der gro√üe Vorteil der kurzen und raschen Bauzeit gegeben.

Antwort auf/zuklappen

Wie gut ist der Schallschutz?

Der Schallschutz unserer Konstruktionen entspricht aufgrund der vielschichtigen Aufbauten der einer Ziegelbauweise mit Hohlziegeln und Wärmedämmfassade. Der Fussbodenaufbau mit Dämmlagen und Betonestrich gewährleistet ebenfalls einen sehr guten Trittschallschutz.

Antwort auf/zuklappen

Sind alle Fertighäuser Niederigenergiehäuser?

Das Niedrigenergiehaus wird je Bundesland unterschiedlich berechnet. Deshalb kann nicht grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass jeder Neubau automatisch ein Niedrigenergiehaus ist, weder beim Ziegelbau noch beim Holzbau, sondern von jedem Haus wird eine Energiebedarfsberechnung erstellt. (Energieausweis)
Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass FRICO HAUS aufgrund der exzellenten D√§mmung der einzelnen Bauteile viele H√§user als Niederigenergieh√§user, Niedrigstenergieh√§user und Passivh√§user je nach Kundenwunsch ausgef√ľhrt hat.

Antwort auf/zuklappen

Wie wichtig ist eine luftdichte Geb√§udeh√ľlle?

In den letzten Jahren wuchs immer mehr die Erkenntnis, dass neben einer effektiven Geb√§uded√§mmung auch eine luftdichte Geb√§udeh√ľlle f√ľr das Energiesparen immens wichtig ist. Untersuchungen haben gezeigt, dass bereits geringe Durchdringungen einerseits zu einem wesentlichen Energieverlust andererseits aber auch zu schweren Geb√§udesch√§den durch Kondensate f√ľhren k√∂nnen. Auch Schimmelbildungen in Ecken oder Bauteilanschl√ľssen weisen zumeist auf eine schlechte Isolierung in diesem Bereich hin.
FRICO HAUS hat dieser Erkenntnis Rechnung getragen und bietet seine H√§user standardm√§√üig in einer luftdichten Ausf√ľhrung an. Die Fenster werden nach RAL-Norm mit einer zus√§tzlichen Abklebung eingebaut und auch alle Bauteilanschl√ľsse werden √ľberlappend abgeklebt. Die Installationen in den Au√üenw√§nden werden in einer Installationsebene gef√ľhrt, sodass die Kernd√§mmung optimal gesch√ľtzt wird.